Checkliste – was tun im Todesfall eines Angehörigen?

Stirbt ein Angehöriger müssen viele Dinge erledigt und geregelt werden.
Hier eine Übersicht der Aufgaben und Entscheidungen, die auf Angehörige nach dem Todesfall zukommen.

Checkliste – was tun im Todesfall? Eine Übersicht.
Finden Sie Ihren Bestatter in Berlin und Brandenburg
weiter
Nachlassregelung – sich um das Erbe kümmern
weiter

Unmittelbar nach dem Todesfall

  • Arzt rufen und Totenschein ausstellen lassen (bei Sterbefällen zuhause)
  • Nächste Angehörige benachrichtigen
  • Verfügungen für den Todesfall und Vorsorgeverträge berücksichtigen (auch beim Amtsgericht nachfragen)
  • Notwendige Unterlagen zur Beantragung der Sterbeurkunde bereitlegen, diese variieren je nach Familienstand des Verstorbenen
  • Arbeitgeber des Verstorbenen benachrichtigen

In den ersten 36 Stunden

  • Bestatter auswählen und Abholung des Verstorbenen durch Bestatter organisieren (bei Todesfall zu Hause je nach Bundesland binnen 24–36 Stunden nach Eintritt des Todes)
  • Grabdokumente für bereits vorhandene Grabstellen heraussuchen

In den ersten 72 Stunden

  • Kleidung und sonstiges Eigentum des Verstorbenen abholen (bei Todesfall im Heim oder Krankenhaus)
  • Abmeldung beim Bürgeramt
  • Sterbeurkunden beim Standesamt beantragen
  • Vorschusszahlungen bei laufender Rente für den hinterbliebenen Ehepartner beantragen, Abmeldung der Rente des Verstorbenen
  • Laufenden Zahlungsverkehr stoppen
  • Wohnung/Haustiere des Verstorbenen versorgen
  • Hausmüll entsorgen

Vor der Bestattung

  • Genaue Bestattungsart festlegen
  • Genaue Bestattungsleistungen abstimmen
  • Termin für Trauerfeier und Beisetzung bestimmen
  • Pfarrer oder freien Redner für Trauerrede engagieren
  • Musikalischen Rahmen der Trauerfeier festlegen
  • Gegebenenfalls für Leichenschmaus/Trauerkaffee im Restaurant oder Café reservieren
  • Trauerbriefe und Traueranzeige aufgeben
  • Friedhof aussuchen und bezüglich Bestattungstermin und Grabwahl kontaktieren
  • Arbeitgeber verständigen (Restentgeld)
  • Hinterbliebenenrente beantragen
  • Krankenkasse und Finanzamt benachrichtigen (Einkommenssteuererklärung, Abmeldung Kfz-Steuer)
  • Auszahlung der Lebens- oder Sterbegeldversicherung veranlassen

Nach der Bestattung

  • Mit Sterbeurkunde beim Nachlassgericht den Erbschein beantragen, ggf. Testament einreichen
  • Mietverhältnis kündigen
  • Gegebenenfalls Strom, Gas, Wasser und Telefon kündigen
  • Gegebenenfalls Haushaltsauflösung veranlassen
  • PC/Notebook überprüfen
  • Bestehende Verträge kündigen (Versicherungen, Abonnements, GEZ, Vereine, Banken, Post)
  • Grabpflege selbst organisieren oder Gärtnerei beauftragen
  • Steinmetz mit Herstellung/Setzung/Ergänzung des Grabmals beauftragen
  • Um eventuellen digitalen Nachlass kümmern

Bildnachweis: ©Smileus/Fotolia